IN voller Blüte: bunte Oasen in der City

IN-City sagt DANKE!

Vielen Dank an alle Gärtner, welche die Beete kostenfrei bepflanzt haben und neben den Blumen und Pflanzen auch ihre Arbeitszeit ohne Entgelt zur Verfügung gestellt haben! 

Vielen Dank an das Gartenamt, für die gute Zusammenarbeit, das Befüllen der Beete, die Pflege der Pflanzen und für die Bepflanzung der Beete am Rathausplatz.

Dankeschön an die Vereine und Verbände, die ihre Beete so wunderschön gestaltet haben.

Herzlichen Dank an unseren Hauptsponsor "City Arcaden" und an alle unsere weiteren Sponsoren, Paten und Partner.

Ab dem 18. Juli verwandelt sich die Ingolstädter Innenstadt für ein Monat in ein farbenfrohes Blüten- und Pflanzenmeer. In Zusammenarbeit mit dem Gartenamt (das in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag feiert) und zahlreichen Gärtnereien, Vereine und Verbände der Region verwandelt IN-City die Ingolstädter Innenstadt von Mitte Juli bis Mitte August in ein farbenfrohes Blüten- und Pflanzenmeer. Auch die KUNST und KULTURGARAGE unter Leitung von Beate Diao ist mit von der Partie. Und schon allein das verspricht ein kreatives Überraschungsmoment.

Unter dem Motto "IN voller Blüte" entstehen 20 blühende und grüne Oasen in der City. Die hochwertigen Echtholzbeete verteilen sich auf Rathaus-, Paradeplatz, Ludwig- und Theresienstraße. Diese blumige, kreative Aktion ist nicht nur für das Jubiläumsjahr 2013 gedacht. 2020 wird Ingolstadt wieder eine bayerische Landesgartenschau ausrichten. Bis es soweit ist, sollen diese blühenden und grünen Punkte im Zentrum Ingolstadts jährlich wiederkommen.

Die Innenstadt blüht auf - kreative Arrangements mit Blumen, Pflanzen und Steinen Farbenfrohe Kompositionen von verführerisch duftenden Rosen über exotische Blüten bis zu Kreationen mit Büschen, Bäumchen, Stauden und Steinen erwarten Sie vom 18. Juli bis mindestens 18. August in der Innenstadt. Gönnen Sie sich eine Auszeit im Herzen der Altstadt und genießen Sie die Kombination aus historischer Kulisse und blühenden Pflanzen.

Neben einer Pflanzen-Torte zum 100-jährigen Jubiläum des Gartenamtes und einer Konzeption von Jugendlichen der Fantastisch-Projektgruppe können Sie sich auf Kreationen freuen, die Lust auf die "Gartenschau 2013 in Tirschenreuth" machen oder Vorfreude auf die bayerische Landesgartenschau 2020 in Ingolstadt wecken. Ebenso erwartet Sie eine "blumige Stadtkarte", Kronprinzessin Thereses erster Stadtgarten unter den Mottos "Thereses Zungenschmeichler", "Therese liebt es bunt" und "Therese wird genießen statt gießen", ein "Sommerfeuerwerk" sowie eine Design in "Pflanzenornamentik".

Auch der Kontrast zwischen "Wasser und Felssteppe" oder das Thema "Feuer als schöpferische Kraft" werden von den Pflanzenkünstlern aufgegriffen. Mit kräftigen Farben bietet "la Foundre encreuse" einen schönen Gegensatz zu "just green" und bunte Sommerbeete mit Saisonblumen, verschiedenen Gemüsearten oder Gehölzen bieten Anregungen für den eigenen Garten. Natürlich darf auch ein "Rosengarten" nicht fehlen, ebenso wie "blühende Steinoasen" mit Steinen und Pflanzen aus der Region.

Lassen Sie sich von den besonderen Kreationen verzaubern, und holen sie sich Inspirationen für Ihren eigenen Garten.

Hier finden Sie den Veranstaltungsflyer und die Standorte zum Download.

Beschreibung der Beete

Standort 1 - Rathausplatz
Gartenamt Ingolstadt

Alles Gute zum Geburtstag! Eine Pflanzen-Torte zum 100-jährigen Jubiläum des Gartenamtes. Eine Palme im Zentrum als Hinweis auf die Schmuckbeete im Luitpoldpark und für jede Dekade ein Pflanzen-Torten-Ring in unterschiedlichen Höhen, farblich abgesetzt.

Verwendet wurden: weiße Cosmeen, rote Lobelien, die in der Fantasie auch als Geburtstags-Torten-Kerzen dienen könnten, weiße Prachtkerzen, weißer, mehliger Salbei, gelbe Sonnenhüte mit Goldkörbchen, Studentenblumen, Buntnesseln, Hohes Eisenkraut, Husarenknöpfchen und schwarze Süßkartoffel.

 


Standort 2 - Rathausplatz

Kunst und Kultur Garage

 

Das Beet ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Kinder- und Jugendkunstschule Kunst und Kultur Garage und dem Gartenamt Ingolstadt. Die Figuren und Pflanzen entstanden im Rahmen des StreeArtig-Festivals und wurden von den Jugendlichen der Fantastisch-Projektgruppe angefertigt. Die passende Bepflanzung stammt vom Gartenbauamt Ingolstadt.

 


Standort 3 - Rathausplatz
Natur in Tirschenreuth 2013 GmbH

Die diesjährige bayerische Gartenschau findet in der oberpfälzischen Stadt Tirschenreuth statt. Als "Natur in Tirschenreuth 2013" lädt die Großveranstaltung noch bis zum 25. August zu einer Vielzahl an gärtnerischen und künstlerischen Präsentationen und Events ein. Die Grundidee der Gartenschau ist die Wiederherstellung einer 300 Jahre alten historischen Situation rund um die barocke Fischhofbrücke durch eine teilweise Neuflutung des Stadtteiches. Umrahmt wird der Teich durch den neu gestalteten Fischhofpark als Freizeit- und Erholungsgebiet. Die Gartenschau setzt hier gezielt auf das Erlebnis Natur in Interaktion mit dem Element Wasser. Besonders für Kinder und Familien gibt es viel zu entdecken und zu erleben. So laden liebevoll gestaltete Spielplätze und Aktionsbereiche zum Erkunden und Mitmachen ein. Das Logo der Gartenschau erinnert an die Form eines Seerosenblattes. Drei vertraut wirkende Farbtöne mit leichten Verläufen erinnern an Porzellanmalereien - einem Handwerk mit langer Tradition in Tirschenreuth. Die Dreifarbigkeit des Logos entspricht den drei Themenbereichen "Meine Erholung", "Meine Inspiration" und "Mein Abenteuer".

 


Standort 4 - Rathausplatz
Stadtkreisverband für Gartenbau & Landespflege

Im Stadtgebiet Ingolstadt gibt es 11 Obst-und Gartenbauvereine, die im Stadtkreisverband für Gartenbau und Landespflege als Dachverband organisiert sind. Mit Pflanzen dargestellt ist das Stadtzentrum mit der Donau, jedem Verein wird eine Pflanzensorte in Linie zugeordnet.

  • Brunnenreuth Schönauge in Pink
  • Etting Studentenblume Zenith Orange
  • Gerolfing Federbusch in Rot
  • Hundszell Zinnien in Weiß
  • IN-Mitte Studentenblume Vanilla
  • Irgertsheim Zinnien in Gelb
  • Mailing Bunter Mangold
  • Oberhaunstadt Mädchenhaargras
  • Ringsee Mehlige Salvie
  • Unsernherrn Scharlachsalbei in Weiß
  • Zuchering Niedrige Salvie in Violett

Standort 5 - Rathausplatz
Gartenamt Ingolstadt

Bayerische Landesgartenschau 2020: 1992 hat die Ingolstädter Gartenschau wesentlich dazu beigetragen, dass die Ingolstädter Ihre Stadt einem Millionenpublikum stolz präsentieren konnten. Mit der neuen Gartenschau 2020 wird ein innovativer Weg in die Stadtentwicklung beschritten. Gerade die Fläche im Nordwesten des Stadtgebietes wird ein modernes Beispiel für die Vereinbarkeit von Technik und Natur, Wirtschaft und Ökologie. Außerdem wird die Gartenschau an diesem Standort zu einem wichtigen Bogenschlag zwischen dem Piusviertel und Friedrichshofen.


Standort 6 - Theresienstraße
Stauden Haid

Alle drei Beete sind nach der Kronprinzessin Therese, der Namensgeberin der Theresienstraße benannt und stehen unter dem Titel "Thereses erster Stadtgarten".

"Therese wird genießen statt gießen": trockenheitsliebende Stauden erlauben das Zurücklehnen, statt Wassertragen. Dank Prachtkerze, Wolfsmilch, Knautie, Hauswurz, Fetthennen u.v.m.

 


Standort 7 - Theresienstraße
Stauden Haid

"Therese liebt es bunt": Harmonisch schmiegen sich die Farben der Blütenstauden und Gräser zu einem bunten Treiben zusammen. Lassen sie Dahlien, Sonnenbraut, Mädchenauge, Ehrenpreis, Hirse, Reitgras ... auf sich wirken.

 


Standort 8 - Theresienstraße
Stauden Haid

"Thereses Zungenschmeichler": Verschiedene Kräuter, wie Thymian, Oregano, Ysop, Minze, Fenchel, u.v.m. finden sich in diesem Beet mit Bohnen, Salat, Kürbis und Tomaten. Eine Freude für die Nase und den Gaumen.

 


Standort 9 - Ludwigstraße
Rieper und Silbernagl Gartengestaltungs GmbH

"Pflanzenornamentik": Zentral mit einem schirmförmigen Solitärgehölz bepflanzt, wird das Beet von Schachtelhalmen gesäumt, die sich bestens für streng geometrische Gärten und Wasserbecken eignen. Sie schaffen auf der einen Seite flächige Ebenen und bringen gleichzeitig vertikale Strukturen in den Garten mit ein. Der Pflegeaufwand ist bei Schachtelhalmen sehr gering. Sie können den ganzen Winter als ornamentales Element im Garten verbleiben und es genügt ein Rückschnitt im Frühjahr. Das Gehölz ist unterpflanzt mit Hosta-Sorten (Funkien), welche als schönste Blattschmuckstaude gelten. Man erhält sie in verschiedensten Blattgrößen und -farben.

 


Standort 10 - Ludwigstraße
Rieper und Silbernagl Gartengestaltungs GmbH

"Sommerfeuerwerk": Wertvolle Bepflanzung mit Sommerstaudenmischung in mineralischer Mulchung. Durch die Kiesauflage verringert sich der Pflegeaufwand deutlich, da eine Vlieseinlage mit eingebaut wird, die das Aufwachsen von unerwünschtem Bewuchs zusätzlich verhindert. Gezeigt wird ein von leuchtenden Farben geprägtes Staudenbeet mit Sonnenanbeterinnen wie Echinaceaen (Purpursonnenhut), Rudbeckien (Sonnenhut) und Helenium (Sonnenbraut).

 


Standort 11 - Ludwigstraße
Franz Treffer Garten- und Landschaftsbau

Wasser - der Beginn allen biologischen Lebens. Lebensbereich Wasser und Extemstandort Felssteppe, als Beispiel für das weite Spektrum, das uns die Natur bietet und das auch uns archetypisch prägt und somit auch aus der Einheit wirft. Pflanzen wirken hier ausgleichend und heilend. Die Gestaltung soll geomantisch, die verhärtete und karge Energie des Ortes, durch die Weichheit und Stille des Wassers, öffnen. Alles erscheint durch das Wasser möglich es kühlt und erhitzt, es trennt und verbindet. Granitsteinmaterial, Flossenbürg, Fichtelgebirge.

 


Standort 12 - Ludwigstraße
Franz Treffer Garten- und Landschaftsbau

Feuer - Feuer als schöpferische Kraft und Dynamik. Dies wird ausgedrückt durch die roten Jaspisfelsen und durch Basaltmaterial. In Verbindung mit flammenartigen Gräsern soll die gestalterische Wirkung noch verstärkt dargestellt werden. Roter Jaspis steht für Willenskraft und Mut. Das Beet soll die wahren inneren Kräfte des Ortes wachrütteln.

 


Standort 13 - Ludwigstraße
Natur in Form, Robert Missbichler

‘la Foundre encreuse’: Kräftige Farben, kombiniert mit Gräsern.

 


Standort 14 - Ludwigstraße
Natur in Form, Robert Missbichler

‘just green’: Basaltlava aus der Eiffel mit Gräserwogen.

 


Standort 15 - Ludwigstraße
Gärtnerei Fröschl

Buntes Sommerbeet mit schwarzäugiger Susanne, Gräser, Million Bells, Mecadonia und weiteren Pflanzen.

 


Standort 16 - Ludwigstraße
Gärtnerei Fröschl

Arrangement mit bunten Sommerpflanzen kombiniert mit verschiedenen Gemüsearten.


Standort 17 - Ludwigstraße
Gartengestaltung Stichlmair

Gartengestaltung Stichlmair

"Ein Sommerbeet mit grau-/silberlaubigen Gehölzen (Zwergweide/Ölweide) mit blühenden Rosen und Stauden kombiniert. Geschützt wird die Pflanzung mit einer Mulchschicht aus Edelsplitt".

 


Standort 18 - Ludwigstraße, Obst- und Gartenbauverein Hundszell in Zusammenarbeit mit Schwab Baumschule

„Blühender Rosengarten“: Auszug aus dem riesigen Sortiment - mit mehr als 100 Sorten aus eigener Produktion.

 


Standort 19 - Paradeplatz
Christian Kraft Garten- und Landschaftsbau

Steine und Pflanzen aus der Region

 


Standort 20 - Paradeplatz
Christian Kraft Garten- und Landschaftsbau

Blühende Steinoase